Computer :: 3 + 6 Alle-schild HD VGA Video Kabel VGA Kabel Digital HD Monitor Verlängerung Projektor Kabel Computer Kabel 1,5-3 Mt :: Dakigeek

3 + 6 Alle-schild HD VGA Video Kabel VGA Kabel Digital HD Monitor Verlängerung Projektor Kabel Computer Kabel 1,5-3 Mt

Verkäufer: Professional 3C Digital and Cabling Store
ID.: 32491743863

Verkäufer-Bewertung: 0.0




Mehr Info. & Preis


TAGs: Alle-schild Video Kabel Kabel Digital Monitor Verlängerung Projektor Kabel Computer Kabel
Durch: Eric - Forchheim, Oberfr, Deutschland
" Greatest Wir je zuvor Erhalten " "3 6 Alle-schild HD VGA Video Kabel VGA Kabel Digital HD Monitor Verlngerung Projektor Kabel Computer Kabel 1,5-3 Mt"

Teuer my friend . Dank fur die reisen diese Seite . Stellen Sie sicher, niemandem prufen " 3 6 Alle-schild HD VGA Video Kabel VGA Kabel Digital HD Monitor Verlngerung Projektor Kabel Computer Kabel 1,5-3 Mt " Artikel , und sehen die, Sie suchen . Wenn Sie feststellen, nahezu beliebigen Probleme oder vielleicht Anliegen im Hinterkopf , sollte nur senden me ein Kommunikations , Ich bin hier zu Letzte der erforderlich und prufen foreward fur Sie Horen davon Sie bestimmen, Bezahlung fur werde diese tolle Seite . beschaftigen angenehmen Morgen !

VERWANDTE PRODUKTE

Video (lateinisch video „ich sehe“) oder Videofilm steht für:


Video steht außerdem für:


Siehe auch:

Als Kabel wird in der Elektro- und Informationstechnik allgemein ein mit Isolierstoffen ummantelter ein- oder mehradriger Verbund von Adern (Einzelleitungen) bezeichnet, welcher der Übertragung von Energie oder Information dient. Als Isolierstoffe kommen üblicherweise unterschiedliche Kunststoffe zur Anwendung, welche die als Leiter genutzten Adern umgeben und gegeneinander isolieren. Elektrische Leiter bestehen meist aus Kupfer, seltener auch aus Aluminium oder geeigneten Metalllegierungen. Lichtwellenleiter bestehen aus Kunststoff- oder Quarzglasfasern, weshalb in diesem Zusammenhang auch von Glasfaserkabeln gesprochen wird. Dreidimensional betrachtet folgt das Kabel einer meist zylindrischen oder ähnlichen Geometrie und kann im Gesamtaufbau noch weitere Mantellagen aus isolierendem Material oder metallische Folien bzw. Geflechte zum Zweck der elektromagnetischen Abschirmung oder als mechanischen Schutz enthalten.

Digital oder digital (aus lateinisch digitus „Finger“) steht für:


Siehe auch:

Monitor (von lat. monere ‚ermahnen, warnen‘) bezeichnet:

Monitor ist der Name von:

Monitor ist der Name folgender Orte in den Vereinigten Staaten von Amerika:

Monitor ist der Familienname folgender Personen:

Siehe auch:

Verlängerung steht für:

Siehe auch:

Ein Projektor (lat. proicere „vorwärtswerfen, hinwerfen“) ist ein optisches Gerät, mit dem eine zweidimensionale Vorlage auf einer Bildfläche (meistens auf einer Bildwand) abgebildet wird. Im Unterschied zur Fotografie erfolgt die Abbildung nicht mit dem Licht externer Lichtquellen. Ein Projektor enthält außer einem Objektiv eine eigene Lichtquelle. Die Vorlage ist ein fotografisch oder anderweitig erzeugtes Bild. Sie ist transparent (Dias, Fotonegative) oder nicht durchsichtig (Buchseiten, Manuskriptpapiere, Papierbilder), ruhend oder bewegt (Kinofilm). Sie wird meistens vergrößert abgebildet. In Arbeitsprojektoren wird die Vorlage typischerweise während ihrer Erstellung (Schreiben und Zeichnen auf transparente Folie) projiziert.

Projektoren zum Anschluss digitaler Vorlagequellen wie Computer werden Videoprojektor oder kurz Beamer genannt. An der Stelle der Vorlage hat ein solcher Projektor eine Einrichtung, die den Code der elektronischen Vorlage zu einem Lichtbild (für die optische Abbildung mittels Projektionsobjektiv handelt es sich um das Objekt) umwandelt.

Laserprojektoren haben keine Vorlage, die projiziert wird. Auf der Bildfläche wird ein Bild durch die Steuerung eines Laserstrahls erzeugt.

Ein Computer [kɔmˈpjuːtɐ] oder Rechner ist ein Gerät, das mittels programmierbarer Rechenvorschriften Daten verarbeitet. Dementsprechend sind vereinzelt auch die abstrahierenden bzw. veralteten, synonym gebrauchten Begriffe Rechenanlage, Datenverarbeitungsanlage oder elektronische Datenverarbeitungsanlage anzutreffen.

Als Computersystem bezeichnet man (a) einerseits ein Netzwerk oder einen Verbund aus mehreren Computern, die individuell gesteuert werden und auf gemeinsam genutzte Daten und Geräte zugreifen können, (b) zum anderen aber auch die einen einzelnen voll funktionstüchtigen Rechner in ihrem Zusammenspiel bedingende Gesamtheit von externen und internen Komponenten, d. h. Hardware, Software wie auch angeschlossenen Peripheriegeräten sowie ferner (c) ein System von Programmen zur Steuerung und Überwachung von Computern.

Charles Babbage und Ada Lovelace gelten durch die von Babbage 1837 entworfene Rechenmaschine Analytical Engine als Vordenker des modernen universell programmierbaren Computers. Konrad Zuse (Z3, 1941 und Z4, 1945), John Presper Eckert und John William Mauchly (ENIAC, 1946) bauten die ersten funktionstüchtigen Geräte dieser Art. Bei der Klassifizierung eines Geräts als universell programmierbarer Computer spielt die Turing-Vollständigkeit eine wesentliche Rolle. Sie ist benannt nach dem englischen Mathematiker Alan Turing, der 1936 das logische Modell der Turingmaschine eingeführt hatte.

Die frühen Computer wurden auch (Groß-)Rechner genannt; ihre Ein- und Ausgabe der Daten war zunächst auf Zahlen beschränkt. Zwar verstehen sich moderne Computer auf den Umgang mit weiteren Daten, beispielsweise mit Buchstaben und Tönen. Diese Daten werden jedoch innerhalb des Computers in Zahlen umgewandelt und als solche verarbeitet, weshalb ein Computer auch heute eine Rechenmaschine ist.

Mit zunehmender Leistungsfähigkeit eröffneten sich neue Einsatzbereiche. Computer sind heute in allen Bereichen des täglichen Lebens vorzufinden, meistens in spezialisierten Varianten, die auf einen vorliegenden Anwendungszweck zugeschnitten sind. So dienen integrierte Kleinstcomputer (eingebettetes System) zur Steuerung von Alltagsgeräten wie Waschmaschinen und Videorekordern oder zur Münzprüfung in Warenautomaten; in modernen Automobilen dienen sie beispielsweise zur Anzeige von Fahrdaten und steuern in „Fahrassistenten“ diverse Manöver selbst.

Universelle Computer finden sich in Smartphones und Spielkonsolen. Personal Computer (engl. für Persönliche Computer, als Gegensatz zu von vielen genutzten Großrechnern) dienen der Informationsverarbeitung in Wirtschaft und Behörden sowie bei Privatpersonen; Supercomputer werden eingesetzt, um komplexe Vorgänge zu simulieren, z. B. in der Klimaforschung oder für medizinische Berechnungen.